start
forum
kontakt
events
stories
texte
bücher
links
regie

sekten.ch

 

events

 

 


tv-tipps:
wo wird über sogenannte sekten berichtet?

tv-tipps findest du in unserem neuen forum in der rubrik TIPPS. tv-tipps können dort von allen besuchern direkt eingetragen werden.
>> zum Forum


treffpunkte:
wo treffen sich aussteiger?  wo tauschen sie erfahrungen aus?
wo können sie sich erholen oder weiterbilden?

eine liste der treffpunkte im netz und in der "real world" findest du in unserem neuen forum in der rubrik TIPPS. Die Liste möchten wir laufend erweitern. Kennst Du andere Treffpunkte, dann kannst du sie dort gleich selbst eintragen.
>> zum Forum

 


Odenwälder Wohnhof

Der Odenwälder Wohnhof bietet einen sicheren Ort an, um Erfahrungen zu verarbeiten, innere Ruhe zu finden und neue Perspektiven zu entwickeln.

Mitten im grünen Odenwald, zwischen Würzburg, Heilbronn und Heidelberg liegt diese Wohnung. Sie bietet Platz für 1-2 Betroffene.

Der Odenwälder Wohnhof möchte ehemaligen Sektenmitgliedern helfen, ins normale Leben zurückzufinden. Dabei werden sie von einer erfahrenen Sektenexpertin unterstützt.

weitere Informationen unter www.wohnhof.de


Selbsthilfegruppe
"Wenn Glaube krank macht"

für Menschen, die sich religiös missbraucht fühlen.
in Heidelberg/ Heppenheim

Olaf Stoffel und Gabriele Jakob-Stoffel haben zusammen mit anderen Aussteigern in Heidelberg eine Selbsthilfegruppe gegründet. 

Die Heidelberger Selbsthilfegruppe stellt sich vor    

Veranstaltungen der Selbsthilfegruppe «Wenn Glaube krank macht» und von AUS/STIEG e.V.

 


Selbsthilfegruppe im Raum Trier

Seit kurzem trifft sich eine neue Selbsthilfegruppe im Raum Trier. Die Mitglieder sind ehemalige Zeugen Jehovas.

Weitere Informationen gibt's bei Sabine Müller:
Tel 0151/15501993 oder 06541/4508
eMail mosel@sektenausstieg.de

Online wird unter http://home.arcor.de/infolinktreffen über die aktuell stattfindenden Treffen informiert mit allen Angaben wie Datum, Treffpunkt und Anfahrtkarte.


Gesprächskreis in Berlin

Seit Februar 2001 trifft sich im Sekten-Info-München alle 2 Wochen eine offene Aussteigergruppe. Derzeit ist eine rege Beteiligung von Betroffenen der ICOC zu verzeichnen.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite von www.icoc.ch


Verein «Artikel 4»
 Aussteiger helfen und informieren bundesweit

Vor 10 Jahren haben sich Aussteiger aus den unterschiedlichsten Sekten gemeinsam auf den Weg gemacht, um Ziele zu formulieren und die Öffentlichkeit für ihre Thematik zu sensibilisieren. In seiner bunten Zusammensetzung und seinem bundesweiten, ehrenamtlichen Engagement war «Artikel 4» einzigartig. 

Im Unterschied zu manch anderen Betroffenen-Initiativen geht es diesem Verein in erster Linie um die "Hilfe zur Selbsthilfe". Dabei geht es dem Verein «Artikel 4» weder darum, ständig den "Opferstatus" zu thematisieren, noch sich im "Kampf gegen das Sektenwesen" rachsüchtig aufzurüsten.

Die regionalen Gruppentreffen des Vereins dienen dem Erfahrungs- und Informationsausstausch. Im Wissen darum, dass unsere eigene Betroffenheit uns auch immer mal wieder Grenzen setzt, organisieren wir zweimal jährlich Wochenendseminare zu den unterschiedlichsten Themenbereichen mit externer professioneller Begleitung. Damit haben sie gute Erfahrungen gemacht. Teilnehmer berichten von wichtigen Impulsen, die sie in ihren Alltag mitgenommen haben. 

Sektenaussteiger erleben im Rahmen solcher Begegnungen oft erstmalig, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und dass es Wege gibt, diese schwierigen Lebensphase zu meistern.  In solchen Krisenzeiten braucht es auch hin und wieder den diagnose- und hierarchiefreien Schutzraum einer Selbsthilfegruppe. 

Artikel 4
Initiative für Glaubensfreiheit e.V.
Postfach 101 202
D-44712 Bochum
Telefon +49 2102 89 33 01
Telefon +49 2325 60442
www.artikel-4.de


AUS/STIEG e.V.
Selbsthilfegruppe und Betroffenen-Initiative -  Zeugen Jehovas

Die Initiative wurde von einer betroffenen Mutter gegründet, die durch die Entfremdung ihrer Tochter auf das Problem Zeugen Jehovas aufmerksam wurde. Mittlerweile treffen sich hier einmal im Monat bis zu 20 Betroffene und ehemalige Zeugen Jehovas zum Informationsaustausch. Ausserdem werden Vorträge organisiert und Informationen für Pädagogen, Juristen und Medien bereitgestellt.

weitere Informationen unter: http://www.infolink-net.de/ausstieg/ausstieg-profil.htm 

Veranstaltungen von AUS/STIEG e.V. und der Selbsthilfegruppe «Wenn Glaube krank macht»

Kontakt:
Telefon +49 (0) 7271 52075  
Fax +49 (0) 7271 52817
eMail ausstieg@xzj-infolink.de 

ganze Webseite unter http://www.infolink-net.de/


Selbsthilfegruppen Zeugen Jehovas 
Alle Selbsthilfegruppen in Deutschland von Zeugen Jehovas Aussteiger und Betroffenen

Mehr als ein Dutzend Selbsthilfegruppen, die sich regelmässig treffen unter:
http://www.infolink-net.de/docs/com/selbsthilfe-gruppen.htm#Zeugen   


zum seitenanfang